Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
bg_himmel_webjpg.jpg

Hier verraten Ihnen unsere Experten bei Magelan einfache Tipps und Tricks, die Ihnen die tägliche Arbeit mit Ihrer Ivanti Lösung erleichtern.

Microsoft: Abkündigung von unsicheren LDAP-Zugriffen

Microsoft plant, im März 2020 ein Security Update für Domänencontroller zu veröffentlichen, das nur noch den sicheren Zugriff auf LDAP erlaubt, nämlich LDAPS. Kunden sollten Ihre Software prüfen, ob diese LDAPS unterstützt und sich an die entsprechenden Hersteller wenden.

Lesen Sie hier den Tech Tipp

IIS Optimierung des EPM Coreservers mit vielen CPUs

Clients können sich bei Massenrollouts keine Policy mehr vom Core abholen, da der Core mit zu vielen Anfragen beschäftigt ist. Der Error Code auf den Clients lautet „503 Server unavailable“.

Lesen Sie hier den Tech Tipp

Benutzerberechtigungskontrolle mit Ivanti Application Control

In den meisten Unternehmen enthält die IT Infrastruktur Schwachstellen, die Angreifern buchstäblich Tür und Tor öffnen. Ivanti Application Control mit seinen drei Funktionen Trusted Owner, Trusted Vendor und User Privileges setzt bei der Rechteverwaltung an und schützt Ihr IT Netz wirksam gegen Schadsoftware.

Lesen Sie hier den Tech Tipp

Windows 10 Migration in der Mittagspause

Migrieren Sie schnell und unkompliziert mit dem Ivanti Patch Manager auf Windows 10, inklusive Übernahme des persönlichen Desktops und der individuellen Einstellungen.

Jetzt Podcast starten

Einbinden von mobilen Endgeräten in den Ivanti Endpoint Manager

Nun müssen Sie nicht mehr zwischen den verschiedenen Verwaltungsoberflächen wechseln. Wie Sie schnell und unkompliziert mobile Geräte in den Ivanti Endpoint Manager einbinden und verwalten sehen Sie hier.

Jetzt Podcast starten

Optimieren von Sicherheitsscans

Sicherheitsscans gehen immer zu Lasten der Performance eines Rechners, sind aber aus Sicherheitsgründen unverzichtbar. Um diesen Prozess zu optimieren, können alte, ersetzte Regeln deaktiviert werden, sodass diese nicht mehr mitgescannt werden müssen.

Lesen Sie hier den Tech Tipp

Softwarepakete und Patches mit Roll-out-Projekten schrittweise installieren

Bei der geplanten Verteilung von Softwarepaketen oder Patches kann es hilfreich sein, wenn die Verteilung schrittweise in einem definierten Genehmigungsverfahren über mehrere Stufen (Steps) abgearbeitet wird.

Lesen Sie hier den Tech Tipp

Installation eines Softwarepakets in Abhängigkeit eines zuvor installierten Pakets

LANDESK bietet die Möglichkeit, Softwarepakete in Abhängigkeit voneinander zu installieren (Beispiel: „Bevor Paket B installiert werden kann, muss Paket A bereits installiert sein“). Seit der LANDESK Management Suite 2016 können solche „Package Bundles“ auch mit einer integrierten Rebootfunktion zwischen der Installation zweier Softwarepakete versehen werden.

Lesen Sie hier den Tech Tipp

Fehlgeschlagene Installation / Deinstallation von Software reparieren

Wenn eine Installation oder Deinstallation fehlschlägt, kann es passieren, dass sich weder die Installation erneut ausführen lässt noch eine saubere Deinstallation möglich ist. In einem solchen Fall verbleiben Reste der Software auf dem System, die mühsam manuell gesucht und entfernt werden müssen.

Lesen Sie hier den Tech Tipp

Einstellungen "Never Reboot" und "Never Autofix" im Inventar anzeigen

In der Agentenkonfiguration eines jeden Windowsagenten befinden sich die beiden Checkboxen "Never Reboot" und "Never Autofix", die äußerst wichtige globale Einstellungen bewirken. Allerdings finden sich diese Einstellungen standardmäßig nicht im Inventar des Clients wieder. Werden also nachträglich Änderungen an der Agentenkonfiguration durchgeführt und der Name des Agenten bleibt gleich, lässt sich nur sehr schwer nachvollziehen, welcher Client tatsächlich welche Einstellung besitzt.

Lesen Sie hier den Tech Tipp

Haben Sie noch Fragen oder benötigen eine persönliche Beratung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Telefon: +49(0)89 15905 – 0

E-Mail: info[at]magelan.net

Rückrufwunsch hinterlassen